Fokus des 4. GINet-Forums: (Geo-)Data Warehouses

Am 11.05.2006 nahmen im Düsseldorfer Industrie-Club über 80 Gäste am 4. GINet Forum teil. Der Fokus des
diesjährigen Forums lag auf dem Thema (Geo-)Data Warehouses. Ziel der GINet Foren ist, verschiedene
Blickwinkel auf bestimmte ausgewählte Themenschwerpunkte zu ermöglichen, um so Horizonte zu erweitern. So
ist auch die Beleuchtung des Themas aus verschiedenen Perspektiven Grundlage für die Vortragsauswahl
gewesen.

Warehouses sind schon lange fester Bestandteil der Business Intelligence in Großunternehmen und
vollziehen ein beträchtliches Wachstum im gehobenen Mittelstand, wie Oliver Röniger von ORACLE Deutschland
deutlich machte. Er zeigte auch auf, dass Geoinformationen bereits heute ein äußerst wertvoller Bestandteil
der Business Intelligence sind bzw. in vielen Anwendungsgebieten mit Geobezug Einzug halten werden.

Nur mit den Eigenschaften, die ein Warehouse besitzt, lassen sich von der Produktion getrennte, große,
konsolidierte bzw. veredelte Geodatenbestände in angemessener Performance und Qualität einer übergreifenden
Nutzung zuführen, wie Mario Heckler von CISS TDI in seinem Vortrag erläuterte.

Wolfgang Reindl von der Geschäfts- und Koordinierungsstelle GDI-DE
Eine zusätzliche Perspektive lieferte Wolfgang Reindl von der Geschäfts- und Koordinierungsstelle GDI-DE aus
Sicht der Geodateninfrastruktur Deutschland. Das Konzept der GDI-DE basiert unter anderem auf Webservices
und diensteorientierten Architekturen. Er sieht Geodata Warehouses keinesfalls im Widerspruch zu diesem
Konzept, sondern betont deren vielfach sinnvolle und notwendige Integration in eine funktionierende
Geodateninfrastruktur.

Die anschließenden Erfahrungsberichte der Landeshauptstadt Düsseldorf, der GKD Recklinghausen und des
“Konzerns Stadt Herten” sorgten für die ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis

Die Veranstalter des Forums, CISS TDI und graphservice GmbH aus Waldbronn, zeigten, wie sich ihre Produkte und Dienstleistungen
in diesen Kontext einordnen lassen.

In den Pausen gab es lebhafte Gespräche untereinander und an den Demopoints unserer Partner MapInfo, Tele
Atlas und Navteq. Insgesamt wurde das Forum, das mit einer interessanten Podiumsdiskussion abschloss, sehr
positiv beurteilt und die Teilnehmer zeigten großes Interesse an einer Fortsetzung der Veranstaltungsreihe.

Für Teilnehmer und Interessenten stehen die Vorträge zum Download bereit.