Um den Aufbau von Geoinformationssystemen weiter voran zu treiben, müssen auch Lösungen für Geobasisdaten, die nicht fortschreibungsfähig sind, gefunden werden. So entwickelte die K2-Computer Softwareentwicklung ein Tool mit dem z.B. die nicht fortschreibungsfähigen Daten der ALK Thüringen (SICAD-Format) fortgeschrieben werden können.

Dazu berechnet das Programm die Fortschreibung zwischen zwei Datenbeständen durch den Vergleich von Vermessungspunkten, Punktverbindungen (Grenzen), Gebäuden und Flurstücken. Das Programm führt die notwendigen Änderungen am durch und erzeugt eine übersichtliche und prüfbare Differenzdatenliste über die Flurstücksteilungen, Zusammenlegungen, Verlegungen usw. Bei der Analyse werden neue, gelöschte und geänderte Objekte ermittelt. Die Änderungen am Basisdatenbestand werden so durchgeführt, dass Geoinformationen des Anwenders (eigene an die Objekte gebundene Informationen) erhalten bleiben.
Nach Durchführung der Fortschreibung am Basismodell genügt im GIS eine Aktualisierung, um den neuen Datenbestand allen Benutzern zugänglich zu machen.

Neben der hauptsächlichen Anwendung bei der Fortschreibung von ALK-Daten des
Bundeslandes Thüringen für die Liegenschaftsauskunft kommt dieses
Programm für den Abgleich von Vermessungspunkten, Punktverbindungen,
Flächen und Gebäuden im Innen- und Außendienst oder bei anderen
Synchronisationsanwendungen zum Einsatz.

Das Programm kostet 2.000 EUR zzgl. MwSt. und ist ab 01.06.2006 verfügbar.
Softwarevoraussetzungen: Windows 2000, Windows XP, GEOvision Kernel