Unabhängige Software-Entwickler, Wissenschaftler, Industrieexperten und Repräsentanten öffentlicher Organe treffen sich vom 15. – 17. Juli zur FOSS4G-Europe Konferenz auf dem Campus der Jacobs Universität in Bremen. Ab sofort können über die Website www.foss4g-e.org/ Beiträge für Vorträge, Workshops sowie dem wissenschaftlichen Zug eingereicht werden.
Logo

Die Konferenzreihe FOSS4G-Europe (“Free and Open Software for Geospatial”) steht in diesem Jahr unter dem Motto:  „INSPIRE, Big Data und Bürgerteilnahme“. Sie ist ein Treffpunkt für Software-Entwickler und Open-Source Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Geodäsie, Geoinformation, des Landmanagements und der Fernerkundung. Insbesondere Industrie und öffentliche Behörden sind herzlich eingeladen teilzunehmen und das Potenzial lizenzfreier und quelloffener Softwareprodukte für Ihre Bedarfe zu entdecken. Darüber hinaus bietet die Konferenz viel Gelegenheit, sich über neueste Entwicklungen auf dem Geo Open-Source Markt zu informieren.

Zahlreiche ergänzende Veranstaltungen machen die FOSS4G-Europe zu einem einzigartigen Event: Eröffnet wird die Konferenzwoche durch die Live Übertragung des Fußballweltmeisterschafts-Endspiels. Die Konferenz beginnt mit dem Workshop „Big Geo Data & INSPIRE“, der sich vor allem an öffentliche Einrichtungen, bzw. Behörden und Ämter, richtet. Fokussiert wird auf INSPIRE Annex II und III in Verbindung mit den zugehörigen Standards des Open Geospatial Consortiums. Für die internationale Keynote konnte Jeff McKenna, Präsident der OSGeo, gewonnen werden. Als Gründungsmitglied engagiert sich McKenna bereits langjährig für die Verbreitung und die Nutzung von Open Source Software für Geoinformationssysteme. In einem Plenum werden auch die Gewinner des internationalen, akademischen Programmier-Wettbewerbs NASA World Wind Challenge Europe bekannt gegeben und geehrt.

Der Tradition folgend, vereint die FOSS4G-Europe Open-Source-Experten und -Enthusiasten aus ganz Europa weit über die geographischen Grenzen hinaus in einem einzigartigen und visionärem Event.

Konferenzdaten

Allgemeine Präsentationen: und Workshops:

  • Beitragseinreichung: 15. April 2014
  • Begutachtungsbenachrichtigung: 30. April 2014
  • Konferenz: 13. Juli 2014

 

Akademischer Zug:

  • Beitragseinreichung: 15. April 2014
  • Einreichung von Vollbeiträgen: 22. April 2014
  • Begutachtungsbenachrichtigung: 15. Mai 2014
  • Druckfertige Version: 15. Juni 2014
  • Konferenz: 13. Juli 2014

Deadline Frühbucher Registrierung: 22. Mai 2014

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *