Luhmann/Müller (Hrsg.), Photogrammetrie – Laserscanning – Optische 3D-Messtechnik Beiträge der Oldenburger 3D-Tage 2012. 404 S., Kartoniert. ISBN 978-3-87907-515-7. Wichmann, eine Marke der VDE VERLAG GMBH, Berlin und Offenbach
Die 11. Oldenburger 3D-Tage, eine nun bereits traditionelle, renommierte Fachkonferenz fand von 1.-2. Februar 2012 statt und wurde vom Institut für Angewandte Photogrammetrie und Geoinformatik (IAPG) der Jade Hochschule in Oldenburg organisiert.
Oldenburger 3D-Tage
Der Tagungsband stellt eine gelungene Mischung aus wissenschaftlichen Beiträgen zur aktuellen Forschung, aus praktischen Anwendungen und neuesten Herstellerinformationen zu den Themen: digitale Photogrammetrie, Laserscanning und optische 3D-Messtechnik dar. Der Tagungsband umfasst insgesamt 42 Fachbeiträge. Die meisten Vortragsfolien, sind auf der Homepage der Veranstaltung verfügbar.

Die Fachvorträge gliedern sich in sieben Blöcke: den Themenblock „Laserscanning“ (12 Beiträge), den Themenblock „Oberflächenerfassung“ (5), den Themenblock „Dynamische Prozesse“ (4), den Themenblock „Licht und Projektion“ (3), den Themenblock „Sensoren und Systeme“ (4), den Themenblock „Prüfung und Kalibrierung“ (7), den Themenblock „6DOF und Messkonfiguration (4) und einen Block „Studierendenbeiträge“ (3).
Der Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Konrad Schindler behandelte das Thema „Schöne neue Geodatenwelt – aktuelle Trends in der 3D Bildmessung“ ist aber leider nicht im Tagungsband enthalten. Auch in diesem Jahr ist das Laserscanning der Themenblock mit den meisten Beiträgen. Dabei sind die Unterthemen „Registrierung und Methoden“ (4), „Anwendungen“ (4) und „Laserscanning und Photogrammetrie – kombinierte Verfahren“ (4) gleichmäßig vertreten. Es zeigt sich, dass die Registrierung immer noch intensiver Gegenstand der Forschung und Entwicklung ist. Die Beiträge zu den Anwendungen bieten einen Einblick in Denkmalschutzaufgaben, aber auch im Schiffsbau oder für die Schienenraumvermessung. Der Fusion von Laserscan- und Bilddaten kommt offensichtlich verstärkt Bedeutung zu, da auch zunehmend Geräte in dieser Kombination auf dem Markt sind. Interessanterweise kommen auch zunehmend UAVs zur Ergänzung terrestrischer Laserscanerfassung zum Einsatz. Aktuell im Trend sind auch Vergleiche von Punktwolken aus terrestrischen Laserscanning mit Punktwolken aus Mehrbildauswertung mit Structure-from-Motion Verfahren.

Bei der Oberflächen-und Objekterfassung spielen ebenfalls zunehmend Open-Source Pakete eine wichtige Rolle. Das Grundproblem der Flächengenerierung wird hier mit vielversprechenden stark automatisierten Verfahren angegangen. Dies geschieht auch vermehrt mit Freiformgeometrien. Eine zentrale Rolle spielt dabei das Messrauschen, bzw. die Messfehleranalyse.

Der Themenblock über Dynamische Prozesse umfasst vier sehr unterschiedliche, stark spezialisierte Anwendungsgebiete, von menschlichen Bewegungen bis zur Robotersteuerung. Auch im Themenblock Licht und Projektion stehen mit der Genauigkeitsanalyse von Streifenprojektion, einer Lichtquellenkalibrierung, und der Korrektur von Verzerrungen in einem Simulator Spezialthemen der Nahbereichsphotogrammetrie im Mittelpunkt. Der Themenblock Sensoren und Systeme greift ebenfalls vier grundsätzlich verschiedene Problemstellungen auf. Von einem optischen Messsystem und Computertomographie in der industriellen Messtechnik bis hin zu Micro-Unmanned Aerial Systems und einem Laserphotogrammetrischen Raumaufnahmesystem reichen die Themen, die allerdings auch unter Anwendungen (s.o.) hätten angesiedelt werden können.
Der Prüfung und Kalibrierung widmet sich eine Vielzahl von Beiträgen. Dabei sind ja bereits in den früheren Themenblöcken auch diese Aspekte zahlreich vertreten. Sehr stark stehen Vergleiche von unterschiedlichen Verfahren (Laserscanning-Photogrammetrie), sowie Genauigkeitsaspekte im Vordergrund.
Im Themenfeld 6DOF und Messkonfiguration stehen Bewegungen und deren Analyse im Vordergrund. Traditionell ist die Bilddatenanalyse zur Navigation in der industriellen Messtechnik angesiedelt, wird aber auch in der Neurochirurgie eingesetzt.

Sehr zu begrüßen sind studentische Beiträge auf solchen Konferenzen. Hier sind nun drei Beiträge im Tagungsband veröffentlicht, gegenüber zwei im Vorjahr. Auch hier spiegelt sich die Vielfalt der Aufgaben und Anwendungen, wie sie in allen Themenblöcken sichtbar ist, wider. Sicherlich kommt den Studierenden die Aufbereitung von Ergebnissen und deren Präsentation für einen Tagungsband für die spätere berufliche Laufbahn sehr zu Gute.
Den Herausgebern ist es auch mit diesem Tagungsband wiederum hervorragend gelungen, einen sehr guten Einblick in aktuelle Themen der optischen 3D-Messtechnik und der dabei eingesetzten Sensoren und Verfahren zu vermitteln. Drei der Beiträge sind in Englisch abgedruckt. Es wäre in Zukunft zu überlegen, ob der Tagungsband nicht komplett in Englisch publiziert werden sollte, um die präsentierten Erkenntnisse auch einer internationalen Leserschaft zu öffnen.
Die 11. Oldenburger 3D-Tage sind für den 13. und 14. Februar 2013 geplant.

Prof. Dr.-Ing. Eberhard Gülch
Hochschule für Technik Stuttgart

Das Buch bestellen: Photogrammetrie – Laserscanning – Optische 3D-Messtechnik: Beiträge der Oldenburger 3D-Tage 2012

Profile photo of fjbehr

About fjbehr

Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Behr, Professor of Geoinformatics at Stuttgart University of Applied Sciences (http://www.gis-management.de/). His specializations include * Internet, Internet GIS * XML, GML, SVG * Data exchange and Interoperability * Visualization * Open Source Solutions * Consulting Member of the DIN working group NA 005-03-03 AA "Arbeitsausschuss Kartographie und Geoinformation" (Sp CEN/TC 287+ISO/TC 211). He is the author of two authoritative books on GIS in German, one is "Strategisches GIS-Management", published by Wichmann Verlag (2004). The second is "Einführung in Geographische Informationssysteme" (1997).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *