Unter dem Titel „Geodaten – Fit für die Zukunft“ rückt das 4. Kommunale GIS Forum des Runden Tisches GIS e.V. am 14. November in Neu-Ulm erneut die praktische Bedeutung von Geodaten in Städten, Gemeinden und Landkreisen in den Fokus. Denn die Gebietskörperschaften haben schon heute zahlreiche Aufgaben zu lösen, bei denen Geodaten eine entscheidende Rolle spielen.

Nutzen Sie das Kommunale GIS-Forum zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch und seien Sie am 14. November im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm dabei. Das vollständige Programm finden Sie auf der Webseite des Runden Tisches GIS. Die Anmeldung zur Veranstaltung kann online vorgenommen werden.

Die traditionell von der amtlichen Vermessung bereitgestellten Geobasisdaten spielen längst weit jenseits ihrer ursprünglichen Bedeutung eine immer wichtigere und weiter wachsende Rolle. Die digitale Transformation hat dem klassische Katasterwesen immer öfter eine zentrale Funktion beschert, in der es als Datenlieferant für zahlreiche kommunale Prozesse agiert, als zentrales Geodatenmanagement. Damit wachsen Verantwortung und Anforderungen – wenn auch nicht immer die Ressourcen.

Gleichwohl haben die GIS- und Geodaten-Verantwortlichen in den Rathäusern und Kreisverwaltungen ihre Rolle angenommen und sind heute und noch mehr in der Zukunft an Aufgaben beteiligt, die kaum noch etwas mit dem Vermesser mit Fluchtstab im Gelände zu tun haben.

Das Kommunale GIS-Forum des Runden Tisches GIS rückt die veränderte und sich weiter verändernde Praxis der kommunalen Geodatenmanager einmal mehr in den Mittelpunkt. Das Vortragsprogramm zeigt dementsprechend zum einen eine große Bandbreite konkreter Anwendungen vor Ort, angefangen vom Einsatz von Geodaten für das Ökoflächenkonto über Beispiele bei kommunalen Versorgungsunternehmen bis zu den Aufgaben der Stadtentwicklung. Zum anderen präsentieren Landesämter und Ministerien, welche Datenportale und Dienstleistungen sie den Kommunen heute und künftig anbieten können, damit diese die vielfältigen Herausforderungen auch bewältigen können.
GIS-Forum 2015
Doch nicht nur thematisch wachsen die Anwendungsgebiete von Geodaten. Auch technisch gilt es, sich „Fit für die Zukunft“ zu machen. Vernetzte Apps, mobile Anwendungen und neue Plattformstrategien sind daher weitere Themen des Kommunalen GIS-Forums. Die anstehende Koordinatentransformation in Bayern und Baden-Württemberg im Zuge europäischer Harmonisierungen der Datenbasis rundet den Themenmix ab.

Das 4. Kommunale GIS-Forum bringt GIS-Verantwortliche und Entscheidungsträger aus Gemeinden, Städten und Landkreisen mit GIS-Anbietern und GIS-Dienstleistern sowie Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren und Vermessungsbüros zusammen. Auch Vertreter der Kommunalen Spitzenverbände, von Staatlichen und Städtischen Vermessungsämtern sowie Verantwortliche der Geodateninfrastrukturen aus Bayern und Baden-Württemberg besuchen das Forum.

About fjbehr

Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Behr, Professor of Geoinformatics at Stuttgart University of Applied Sciences (http://www.gis-management.de/). His specializations include * Internet, Internet GIS * XML, GML, SVG * Data exchange and Interoperability * Visualization * Open Source Solutions * Consulting Member of the DIN working group NA 005-03-03 AA "Arbeitsausschuss Kartographie und Geoinformation" (Sp CEN/TC 287+ISO/TC 211). He is the author of two authoritative books on GIS in German, one is "Strategisches GIS-Management", published by Wichmann Verlag (2004). The second is "Einführung in Geographische Informationssysteme" (1997).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .