Das Projekt OpenStreetMap hat erneut eine Datenspende erhalten.
Diesmal handelt es sich um hochauflösende Luftbilder (10 cm) des
Großraums Witten.

Ab dem 23.08.2010 stehen dem Projekt OpenStreetMap (OSM) hochauflösende Orthofotos der Stadt Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis) zur Verfügung. Die Luftbilder wurden bis auf Weiteres von der Wittener Stadtwerke GmbH
bereitgestellt und decken eine Gesamtfläche von 136 km² ab. Diese Daten ermöglichen allen Interessierten, mehr Details in die kostenlose Karte von OSM aufzunehmen.

Die Orthofotos haben eine Bodenauflösung von 10 cm, wodurch Information mit Leichtigkeit ablesbar sind. Erfasst werden sollten vor allem fehlende Gebäude, Straßen und Wege, aber auch Ampeln, Zebrastreifen und
Bushaltestellen. Von den über 15000 Wittener Gebäuden sind derzeit nur rund 500 erfasst – die “Community” freut sich daher über jede helfende Hand.

Die Gemeinschaft profitiert aus den Erfahrungen der Vergangenheit: Bereits im Jahr 2009 hat der Zugang zu Orthofotos der Stadt Lauf a.d. Pegnitz und der gesamten Oberpfalz, beides in Bayern, wertvolle Details
geliefert. Auch die kürzlich abgeschlossene Pilotphase in Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Luftbilddienstleister AEROWEST GmbH kann als voller Erfolg gewertet werden.

“Ein großer Vorteil des Projekts ist die Vorgehensweise im Stil der Online-Enzyklopädie Wikipedia: Jeder kann mitmachen, unabhängig von Ort und Zeit. In Dortmund hatten wir regelmäßige Zugriffe aus ganz Europa.
Es ist faszinierend zu sehen, dass Benutzer aus Neapel Trampelpfade zum Signal-Iduna-Park kartieren”, so ein Mitglied der lokalen Dortmunder OpenStreetMap-Gruppe. Die Effizienz dieses Verfahrens hat sich unter
Anderem in Haiti gezeigt, wo nach dem Erdbeben im Januar 2010 anhand von Satellitenbildern eine hochaktuelle Karte des Karibikstaates entstand. Sie diente vielen internationalen Rettungskräften zur
Koordination vor Ort, lange Zeit bevor offizielle Kartenwerke produziert und angeliefert werden konnten.

Die Dortmunder OSM-Gruppe trifft sich an jedem ersten Sonntag in den Räumen des bekannten Chaos-Computer-Clubs in Dortmund. Da Witten noch keine eigenständige Gruppe beheimatet, sind Benutzer und Interessierte herzlich zu jedem Treffen eingeladen. Nähere Details und der Zugang
zu den Luftbildern können ab sofort über die Website http://www.osm-dortmund.org/ bezogen werden.

Die Stadtwerke Witten gehören zu 99% der Energie- und Wasserversorgung Mittleres Ruhrgebiet und zu einem Prozent der Stadt Witten. Das Unternehmen beschäftigte im Jahr 2009 etwa 271 Mitarbeiter.

OpenStreetMap ist ein internationales Projekt mit dem Ziel, eine für Jedermann frei nutzbare Weltkarte zu erstellen. Im Stil von Wikipedia tragen die Mitglieder des Projektes mit Hilfe von GPS-Geräten oder Stift und Papier Daten mit räumlichen Bezug zusammen und stellen sie unter einer freien Lizenz kostenfrei zur Verfügung.

Gegründet wurde das Projekt im Jahr 2004 und hatte Ende Juli 2010 rund 281500 Mitglieder weltweit.

Literatur- und Hardwareempfehlungen zu OpenStreetMap

Profile photo of fjbehr

About fjbehr

Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Behr, Professor of Geoinformatics at Stuttgart University of Applied Sciences (http://www.gis-management.de/). His specializations include * Internet, Internet GIS * XML, GML, SVG * Data exchange and Interoperability * Visualization * Open Source Solutions * Consulting Member of the DIN working group NA 005-03-03 AA "Arbeitsausschuss Kartographie und Geoinformation" (Sp CEN/TC 287+ISO/TC 211). He is the author of two authoritative books on GIS in German, one is "Strategisches GIS-Management", published by Wichmann Verlag (2004). The second is "Einführung in Geographische Informationssysteme" (1997).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.