Auch in diesem Jahr stellt die Münchener
softelec GmbH
Produktneuheiten aus dem Bereich Hybrid- und Rastertechnologie auf der
INTERGEO vom 10.10.-12.10. in München vor. In Partnerschaft mit HP
präsentieren die Münchener Spezialisten die neue Version 2 der VPmap
Series. Die Lösungen sind speziell für Anwender im GIS Bereich
konzipiert, vor allem um gescannte Karten für ArcInfo/ArcGIS (ESRI), MapInfo,
Autodesk Map 3D, usw. aufzubereiten und zu konvertieren.

Mit der neuen Version 2 hat softelec ihre Software-Lösungen VPmap und
VPmap pro erheblich erweitert. Zur Aufnahme raumbezogener Daten aus
gescannten Kartendokumenten bieten beide Produkte eine in dieser Form
einzigartige Funktionsvielfalt. Mit der Version 2 wird jetzt auch der
Einsatz als Applikation zu Autodesk Map 3D 2006 voll unterstützt. Die
Lösungen lassen sich jedoch auch stand-alone einsetzen. Damit bieten
VPmap und VPmap pro eine unabhängige Plattform für die effiziente
Erfassung bei GIS Einführungsprojekten auf der Basis von Rasterdaten.
Die Einsatzbereiche liegen u.a. in der Erfassung und Konvertierung von
Katasterkarten, geologischen Karten, Bebauungs-, Verkehrs- und
Flächennutzungsplänen, bzw. bei der Gebäude- und
Grünflächenverwaltung.

VPmap und VPmap pro enthalten spezielle, neuartige Funktionen zur
schnellen und sicheren Erkennung von Flächenobjekten aus farbigen oder
s/w Kartenscans. Damit lassen sich Objekte aus geschlossenen
Polylinien oder Polygonen mit lückenloser Verschneidung der
Grenzlinien mit nur einem einzigen Mausklick erzeugen. Ebenso einfach:
Die Zuweisung und der Export von beliebigen Attributen für Objekte,
von denen sich einige, wie z.B. Flächengröße oder Umfang, auch
automatisch berechnen lassen. Durch den Einsatz der VPmap-Lösungen
werden die hohen Kosten der Erst-Erfassung bei der Einführung von GIS
erheblich verringert.

Zur umfangreichen Softwareausstattung zählen u.a. die passgenaue
Montage von mehreren Rastervorlagen, Farbseparation sowie die präzise
Multi-Punkt Entzerrung und individuelle Einstellungen von
Koordinaten-Bezugssystem und Kartenprojektion. Die Mosaikerstellung
ermöglicht die Konvertierung großer Karten für Web-Mapping. Der
Import/Export von GeoTIFF Daten wird umfassend unterstützt. Für den
direkten Geodaten-Import/Export stehen neben DWG und DXF vor allem die
Formate SHP (ESRI), MIF (MapInfo) und DGN (MicroStation) zur Auswahl.

Als Alternative zur Standardlösung VPmap ist VPmap “pro” mit einem
kompletten Funktionsmodul für die automatische Vektorisierung und
Symbolerkennung ausgestattet. Damit bietet VPmap pro den komplettesten
“Scan-to-GIS” Desktop Plattform unabhängig und mit größtmöglicher
Flexibilität in der Anwendung.

softelec zählt seit 1990 zu den weltweit führenden
Software-Herstellern intelligenter Rastertechnologie. Die
softelec-Lösungen sind in verschiedenen Sprachversionen über nationale
und internationale Vertriebspartner verfügbar.

Mehr Info bei softelec: INTERGEO Halle C2, Stand C2.312/314 bei HP
oder www.softelec.de; e-mail: info@softelec.com.