Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein (MELUR) setzt bei der Entwicklung von Informationssystemen im Landwirtschafts- und Umweltressort technologisch auf die Cadenza Plattform der Disy Informationssysteme GmbH. Auf der diesjährigen INTERGEO am 12. Oktober in Hamburg wird das MELUR zeigen, wie mit Cadenza beispielsweise die Ergebnisse der Gewässerüberwachung in dem Wasserkörper- und Nährstoffinformationssystem (WaNIS-SH) veröffentlicht werden und das Portal zur Umsetzung der EU-Hochwasserrisikorichtlinie (EU-HWRM-RL) umgesetzt wurde.

Hochwasserportal-Gefahrenkarte

Hochwasserportal-Gefahrenkarte (Quelle: disy GmbH)

Wenn sich vom 11. bis 13. Oktober 2016 auf der INTERGEO, der Fachmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, die Geobranche trifft, ist die Disy Informationssysteme GmbH natürlich mit dabei. Auch in diesem Jahr werden Kunden des Softwareherstellers aus Karlsruhe live am Messestand (Halle 4, Stand B4.031) zeigen, wie sie mit dem Disy-Produkt Cadenza praktikable Lösungen für vielfältige Aufgaben im Zusammenhang mit Datenerfassung, -haltung und -veröffentlichung entwickelt haben.

Wasserkörper- und Nährstoffinformationssystem (WANIS)
So wird am 12. Oktober von 10 bis 12 Uhr das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein (MELUR) das auf Cadenza basierende Wasserkörper- und Nährstoffinformationssystem (WaNIS-SH) vorstellen. Dieses Portal ermöglicht den problemlosen Zugang zu Informationen über Nährstoffe und Nährstofffrachten sowie zu sogenannten Wasserkörpersteckbriefen. Die Zielgruppe sind vor allem die Landwirte in Schleswig-Holstein, die die Ergebnisse der Gewässerüberwachung nun einfacher als bisher einsehen und so erkennen können, wo Handlungsbedarf zur Verringerung der Nährstoffeinträge besteht. Abgefragt werden zum Beispiel die Nährstoffkonzentration an den jeweiligen Probenahmeterminen und die Jahresmittelwerte. Dabei werden entweder über eine Tabelle eine Messstelle und die gewünschten Nährstoffe ausgesucht, oder es kann über die Kartenansicht durch Anklicken einer Messstelle das gewünschte Ergebnis selektiert werden. Die Ergebnisse werden dann als Tabelle oder Grafik ausgegeben; beides kann für die Weiterverarbeitung exportiert werden. Besonders interessant sind auch die Monitoringergebnisse der Grundwassermessstellen, denn hier lassen sich gegebenenfalls schlechte chemische Zustände der Grundwasserkörper frühzeitig erkennen. WANIS trägt damit zur Umsetzung der in Novellierung befindlichen Düngeverordnung bei.

Hochwasserrisikomanagement mit Cadenza Web
In Schleswig-Holstein unterstützt der Einsatz von Cadenza Web außerdem die reibungslose Umsetzung der EU-Hochwasserrisikorichtlinie (EU-HWRM-RL), die verlangt, dass Hochwasserkarten veröffentlicht werden. Auch diese Lösung wird auf der INTERGEO präsentiert. Deutlich wird hierbei, dass Cadenza Web einige unschlagbare Vorteile bei Anwendungen dieser Art hat: Die Karten werden im Vollbild gezeigt; die Legende und die Werkzeuge können nach Bedarf ein- und ausgeblendet werden. Außerdem können jetzt dauerhafte Verweise, sogenannte Permalinks, angelegt und verwaltet werden. Mit Permalinks kann sichergestellt werden, dass die referenzierten Inhalte dauerhaft über die hinterlegte URL aufrufbar sind. Das ist vor allem bei der geforderten Vernetzung der unterschiedlichen Bundes- und EU-Web-Inhalte zum Thema Hochwassergefahr und der darauf basierenden Zusammenarbeit beim Hochwasserrisikomanagement von großer Bedeutung.

Termin und Tageskarte
Wer an einem Fachgespräch mit Disy oder dem MELUR auf der INTERGEO interessiert ist, kann einen Termin unter 0721-16006-000 oder per E-Mail an kontakt@disy.net vereinbaren und sich eine kostenlose Tageskarte für den INTERGEO-Besuch zusenden lassen.

Profile photo of fjbehr

About fjbehr

Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Behr, Professor of Geoinformatics at Stuttgart University of Applied Sciences (http://www.gis-management.de/). His specializations include * Internet, Internet GIS * XML, GML, SVG * Data exchange and Interoperability * Visualization * Open Source Solutions * Consulting Member of the DIN working group NA 005-03-03 AA "Arbeitsausschuss Kartographie und Geoinformation" (Sp CEN/TC 287+ISO/TC 211). He is the author of two authoritative books on GIS in German, one is "Strategisches GIS-Management", published by Wichmann Verlag (2004). The second is "Einführung in Geographische Informationssysteme" (1997).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.