Intergraph SG&I hat die Fach- und Publikumsjury mit seinem neuen Data-as-a-Service-Produkt (DaaS) „Das größte Bild Deutschlands“ überzeugt.

Der Wichmann Innovations Award des Jahres 2013 des Wichmann-Verlags wird an das Unternehmen Intergraph SG&I verliehen. Auf Platz zwei des WIA-Treppchens landete der Vorjahressieger Leica Geosystems mit der Leica Nova MS50 MultiStation. Auf den dritten Platz wählten die Intergeo-Besucher den X300 Laserscanner von Stonex.

Die prämierte Data-as-a-Service (DaaS)-Lösung basiert auf dem sehr effektiven Datenkomprimierungsverfahren ECW und dem Streamingprotokoll Enhanced Compression Wavelet Protocol (ECWP). Durch das von Intergraph eingesetzte Verfahren reduziert sich der Aufwand bei der Vorhaltung redundanter Daten erheblich. Gleichzeitig stellt sich eine Optimierung der Prozesse zur Bereitstellung und Verteilung von Geodaten für Desktop-, Web- und mobile Anwendungen ein. Auch der Versand von Geodaten über das in der Lösung verwendete ECWP gilt als ein Novum: Daten können um ein Vielfaches schneller versendet werden als mit Standard-OGC-Diensten, und das auch in Netzwerken mit geringen Bandbreiten. Sehr große Bilddatensätze lassen sich in Echtzeit an viele Nutzer versenden.

Somit ist eine solche Lösung besonders für überregional agierende Unternehmen interessant.

In einem Video können Sie sich von der Performance ein Bild machen.

Profile photo of fjbehr

About fjbehr

Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Behr, Professor of Geoinformatics at Stuttgart University of Applied Sciences (http://www.gis-management.de/). His specializations include * Internet, Internet GIS * XML, GML, SVG * Data exchange and Interoperability * Visualization * Open Source Solutions * Consulting Member of the DIN working group NA 005-03-03 AA "Arbeitsausschuss Kartographie und Geoinformation" (Sp CEN/TC 287+ISO/TC 211). He is the author of two authoritative books on GIS in German, one is "Strategisches GIS-Management", published by Wichmann Verlag (2004). The second is "Einführung in Geographische Informationssysteme" (1997).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.