Markt und Raum: Strategische Kooperation zweier Pioniere revolutioniert klassische Denkmuster

Die klassische Marktforschung ist seit jeher die Kernkompetenz des in den 50er Jahren populär gewordenen Institut für angewandte Sozialwissenschaft, kurz infas. Heute werden in diesem Bereich vor allem Veränderungen in der Kundenzufriedenheit gemessen, kontinuierliche Werbeerfolgskontrollen durchgeführt und Marktvolumina wie Marktanteile für bestimmte Produkte berechnet.

Durch den Ausbau der Kooperation mit infas GEOdaten, dem Pionier des Geomarketing, lassen sich klassische Marktbefragungen nun mit raumbezogenen Informationen verbinden und ganz neue Ansätze generieren: Die Verknüpfung mit der hausgenauen Mikrogeographie eröffnet den neuen Zweig der Mikrogeographischen Marktforschung; die Integration regionaler Marktdaten ermöglicht die feinräumige Regionalisierung von Befragungsergebnissen, die sog. Regionalisierte Marktforschung.

Die Mikrogeographische Marktforschung verfolgt das Konzept, bereits bei den Stichproben das Wissen um einzelhausgenaue Begehungsdaten (aus der MicroBase von infas GEOdaten) mit einzubeziehen. Die anonymisierten Profile dienen später in einem bisher einzigartigen Scoring-Verfahren dazu, Affinitäten von Konsumenten vorauszusagen. Dies ermöglicht, Marktforschungsergebnisse für das operative Marketing (Werbung, CRM etc.) und den Vertrieb zur Verfügung zu stellen. Das Verfahren wurde erstmals in einem Projekt mit der Deutschen Telekom im August 2007 erfolgreich getestet und auf der Marktforschungs-Messe im November 2007 in München der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Regionalisierte Marktforschung ist ebenfalls neu und wird die Marktforschung revolutionieren. Sie ermöglicht es, durch einzigartige regionale Stichproben Befragungsergebnisse feinräumig und damit regional auszuweisen. Aussagen wie “10 % von A und 15% von B” gehören der Vergangenheit an. Ab sofort können alle Werte auch nach geographischen Rastern wie etwa der 5-stelligen Postleitzahl oder auch unternehmensspezifischen Vertriebsregionen ausgewiesen werden. Eine wachsende Bedeutung verzeichnen bereits heute Berechnungen regionaler Wettbewerbsanteile oder die regionale Kundenzufriedenheit – entscheidende Marktinformationen, um Marketing und Vertrieb erfolgreich bewerten und steuern zu können.

Ob Mikrogeographische Marktforschung für das operative Marketing oder Regionalisierte Marktforschung für
Strategie und Vertrieb:
Die Unternehmen dürfen sich auf interessante Erkenntnisse über ihre Marktperformance und -chancen freuen.