RapidEye Canada Ltd., eine Tochtergesellschaft der Iunctus Geomatics Corp., der führende Anbieter von optischen Satellitenbildern in Kanada, gab heute bekannt, dass sie das Anlagevermögen der RapidEye AG, einem globalen Anbieter von hochauflösenden Satellitenbilddaten und darauf basierenden Dienstleistungen mit Sitz in Brandenburg an der Havel, übernommen hat. Der Kaufvertrag wurde am Montag, den 29.August 2011 in Potsdam unterzeichnet.
Sample Image Rapid Eye from Saudi Arabia

“RapidEye wird unter seinem neuen deutschen Managementteam weiterhin als unabhängiges Unternehmen agieren, um sich auch zukünftig erfolgreich im Markt zu behaupten” erläuterte Ryan Johnson, Präsident und Geschäftsführer von Iunctus Geomatics. “Iunctus wird weiterhin in RapidEye investieren und durch Reorganisation einen Schwerpunkt auf ein noch kundenorientierteres Angebot legen, um so Mehrwert für seine Kunden zu schaffen.
Der Kauf von RapidEye erhöht die Präsenz von Iunctus Geomatics im weltweiten Geoinformationsmarkt. Durch die Akquisition werden eines der weltgrößten kommerziellen Satellitenbildarchive mit Iunctus’ starkem Distributionskanal für Satellitendaten und darauf basierenden Dienstleistungen kombiniert.

“Unseren Kunden werden durch den Kauf exzellente Satellitenbilder zur Verfügung gestellt, die deren Anforderungen hinsichtlich hoher Auflösung und großer Abdeckung bestens gerecht werden. Zudem ermöglicht es Iunctus den Zugang zu einem internationalen Distributionsnetzwerk für viele unserer Produkte und Dienstleistungen” fügte Johnson hinzu.
Dr. Manfred Krischke, Mitbegründer der RapidEye AG im Jahre 1998, wird zu RapidEye zurückkehren.
“Während der nächsten Monate werden wir die derzeitige Firmenorganisation überprüfen. Unser wichtigstes Ziel ist dabei der Erhalt und die Verbesserung unseres Services zu existierenden und zukünftigen Kunden und Partnern.” kommentierte Dr. Krischke. “Ich deute es als positives Zeichen, dass wir RapidEye am Tag des 3.Jubiläums des Satellitenstartes übernommen haben.”

RapidEye’s fünf identische Erdbeobachtungssatelliten wurden am 29.August 2008 von Baikonur in Kasachstan gestartet.
RapidEye und Iunctus werden von nun an die gesamte Wertschöpfungskette der Geoinformationen anbieten und sich auf den Erhalt und den Aufbau von Kundenbeziehungen und Partnerschaften konzentrieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.